IMG_20181029_070232.jpg

Ich glaube, der ist in diesen Kreisen keine Ausnahme.

30.10.2018

 

 

 

2.jpg

 

Wichtig zu wissen: Das Ganze ist ja komplett unverbindlich, gell? Frau Polat ist Grünen-MdB, da weiß man, was man zu erwarten hat. Mit den Klimazielen hat es auch so angefangen und heute haben wir die Deutsche Umwelt Hilfe und Dieselfahrverbote.

3.11.2018

 

 

 

 

 

 

1.jpg

Hier bitteschön die Blaupause, wie man via Medien ein migrationsgeneigtes Klima beim Wahlvieh schafft.

3.11.2018

 

 

 

 

Und während medial die Trommel gerührt wird, zensiert der Bundestag Petitionen der Bürger zum Migrationspakt.

9.11.2018

 

 

 

„2015 ist Realität und kann nicht rückabgewickelt werden“ und „wir brauchen ein gemeinsames Bekenntnis, das uns zusammenhält“. 
So in etwa lauten die Hauptthesen von Frau Kamp-Karrenbauer, die ja CDU-Vorsitzende werden will.

Für das „gemeinsame Bekenntnis, das uns zusammenhält“ hätte ich ein paar Rohentwürfe, beginnend damit, den Leuten nicht etwas zu versprechen und dann das Gegenteil zu tun, das wäre ein prima Anfang.

„Kein Land haftet für die Schulden eines anderen Staates“ klingt mir in den Ohren, „mit mir wird es keine PKW-Maut geben“ ebenfalls und ganz frisch ist noch das „wir schaffen das“, was das Versprechen implizierte, die Immigration in rechtlich geordneten Bahnen zu organisieren, Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber inklusive.

Mit der PKW-Maut hat sie übrigens nicht gelogen, denn eingeführt wurde bekanntlich eine Infrastrukturabgabe, haha.

Aber nun gut.

Bei der Erklärung, „2015“ sei nun mal Realität, no risk no fun, poppte bei mir im Kopf automatisch die Erinnerung an meine Lockenpracht-Jugendttage auf, meine Sturm und Drang-Zeit, in der ich die gesegnete Urlaubsabwesenheit meiner Eltern dazu nutzte, in meiner Eltern Butze Parties zu feiern, die regelmäßig aus dem Ruder liefen und an die sich manch Älterer hier, vor allem aber professionelle Tatortreiniger und Abbruchunternehmer im Großraum Offenburg sicher noch lebhaft erinnern.

Ich habe mir nun vorgestellt, ich hätte meinen Eltern bei Rückkehr aus dem Urlaub den Haustürschlüssel mit den Worten in die Hand gedrückt, „Liebe Leute, ihr habt zwar den ganzen Laden unter großen Mühen und Entbehrungen bezahlt und mir zur treuen Verwaltung überlassen, meine Party und ihre Folgen sind aber nun mal Realität und können nicht mehr rückabgewickelt werden. Ihr müsst damit leben, das Dach ist ja noch weit überwiegend oben und der Keller irgendwann vielleicht auch wieder leergelaufen. Macht´s gut, ich muss zu Uschi in den Stud“.

Da aber weder meine Mutter und schon gar nicht mein Vater, der Dschingis Khan von Rammersweier, schwanzlose Stallhasen waren, denen man so einen Scheiß ungestraft unterjubeln konnte, hat es diese Äußerung nie gegeben. 

Natürlich habe ich im Schweiße meiner Achseln die Butze auf Hochglanz gewienert und dann sauber übergeben.

Die Zeiten ändern sich und wir uns mit ihnen.

#stallhasen

9.11.2018

 

 

 

Silke Launert ist CSU-Bundestagsabgeordnete und verlangte in der Fraktionssitzung der Union nach der Aussprache über den Migrationspakt eine geheime Abstimmung über den Pakt. Die wurde verweigert, Launert verließ die Sitzung wütend mit den Worten "Wundert euch nicht, wenn hier in drei Jahren nur noch 100 Leute sitzen". Die Fraktion hat derzeit 246 Mitglieder.

9.11.2018

 

 

Hier geht´s zur Sitemap.