Purer Hass, pure Geschmacklosigkeit, pure Grabpinkelei. Der offizielle Tagesthemen-Account bei twitter:

tagesthemen

Hat heute schon jemand @AfD sein Beileid der Familie der ermordeten #Keira aus Berlin ausgedrückt? Seit bekannt ist, dass der mutmaßliche Täter Deutscher ist, ist es auf einmal so still.

01:13 - 12. März 2018

13.3.2018

 

Hut ab vor dem Parlamentarischen Beratungsdienst des Brandenburger Landtags. Der hat aktuell festgestellt, dass eine wohlgemerkt steuerfinanzierte Kampagne gegen die AfD, speziell Alexander Gauland – wie immer in diesen Kreisen unter Verwendung des Wortes „Nazi“ - gerügt, weil sie einen politischen Mitbewerber herabwürdige. Träger des Ganzen alle übrigen Parteien, auch die, die immer so dolle auf die Einhaltung demokratischer Spielregeln pochen.

22.3.2018

 

Solche Protagonisten müssen aufpassen. Gemeint sind die gruseligen Höcke und Poggenburg. Ganz meine Meinung, gut gebrüllt, Löwe.

28.3.2018

 

Und SPON mutiert zur spinnerten Denunziantenpostille. Aber die Autor*In (richtig so?) bekommt für diesen Dünnschiss schon in den Leserkommentaren ihr Fett weg.

Wie viel AfD steckt im Lehrer Ihres Kindes?.

28.3.2018

 

Man kann sich einfach nicht entscheiden. Sind AfD-Wähler nun abgehängte Loser mit vollen Hosen ob der eigenen Zukunft oder eher doch die wohlhabende, gebildete "Elite". Beides wird ja immer wieder vertreten, hier werden mal wieder die Wohlhabenden und Gebildeten attackiert. Wohlhabend und gebildet und "trotzdem" AfD, "nationalistischer Rollback", "Wutzuwachs", "nicht mit der Union mitliberalisiert", die sattsam bekannten "älteren weißen Männer", alles wird verramscht und ehrlich gesagt sollte man sich allmählich für die alten oder älteren weißen Männer irgendeine Begrifflichkeit oder zumindest eine Abkürzung überlegen, so oft wie die herhalten müssen. Die haben früher einfach nur jahrzehntelang gearbeitet, danach in grauen Hosen Tauben im Park gefüttert und sind anschließend praktischer Weise eher geräuschlos gestorben, nichts wovor man sich fürchten müsste. Aber jetzt?  Sie scheinen zu gruseligen Masterminds mutiert zu sein, die eine friedfertige, bunte und gastfreundliche Gesellschaft auf links oder besser rechts drehen wollen, einfach so, aus Daffke, weil sie grundlos wütend sind. Und einer davon sitzt hier an der Tastatur, buh! Das Problem dabei ist, dass der inflationär gefahrene Angriff auf old white fucks mit Erektionsproblemen die mehr als nahe liegende Vermutung auslöst, es mangele einem an Argumenten, zumal sich derart gesellschaftsgefährdende Erektionsprobleme seit längerem mit Pillen umgehen lassen, daran kann´s also auch irgenzwie nicht liegen. Ja und Kohle für die blauen Glücksbringer ist bei den angeblich untervögelten Silver Agern wohl eher nicht so das Problem, wie auch die HuffPost in ihrem Artikel selbst mitteilt. Wäre es nicht so ernst, man müsste sich also totlachen. 

2.4.2018

 

Eine, die so gar nicht ins Schema und Vorurteil passt - Leyla Bilge.

2.4.2018

 

Und hier der Hass, der ihr entgegen schlägt:

IMG_20180331_152737.jpg

5.4.2018

 

 

Sie tragen immer die Demokratie und ihre Gefährdung durch die Rechtspopulisten im Munde. Angesichts der durch die Rechtspflege immer wieder korrigierten Schikanen wie hier muss man sich allmählich wirklich fragen, wo die eigentlichen Verfassungsgegner und Rechtsbrecher hausen. Glaubwürdig geht jedenfalls anders.

5.4.2018

 

Den Denunzianten- und Idiotenstadl à la SPON - haben´se besser ma n Auge auf den Lehrkörper ihres Neo-Kasimir! - hatte ich oben ja schon erwähnt. Noch einen drauf setzt aktuell Michael Nast, der es für unvereinbar mit dem Weltbild eines guten Menschen hält, mit AfD-infizierten Mitmenschen Geschlechtsverkehr auszuüben. Kein Scheiß, ich fürchte, der meint das hier ernst.

8.4.2018

 

"Nach der Amokfahrt von Münster hat ein Twitter-Nutzer nach seinen Angaben 14 Anzeigen wegen hetzerischer Tweets gestellt. Zahlreiche AfD-Politiker stürzten sich mit vorschnellen Schlüssen auf die Tragödie. Nur die erste Reihe der Partei gab sich fast staatsmännisch", titelt T-Online nach dem schrecklichen Anschlag in Münster und in der Tat sind vorschnelle Äußerungen nach seinem solchen Anschlag, so nahe liegend dessen Background nach dem bekannten Strickmuster auch sein mag, dumm, ich hasse das, zumal man so etwas bei Gelegenheit immer auch dem politischen Gegner vorwirft, der fröstelnd von "brennenden Flüchtlingsheimen" schwadroniert. Aber schön, dass T-Online die Statements der Parteispitze als "fast staatsmännisch" bezeichnet, aber halt nur fast, können eben nicht aus ihrer Haut und auch das wird weder dem Anlass noch den Opfern gerecht. 

8.4.2018

 

"Wertetumor, der neutralisiert werden muss" - Jean Asselborn über Orbans Regierung nach einem erdrutschartigen Sieg. 

9.4.2018

 

Jetzt ist es raus - ich bin Gesindel und Abschaum

12.4.2018

 

"Eine Partei, die Antisemiten duldet, kann kein Partner sein., Sagt Mike Mohring in diesem Interview über die AfD, gegen die er kommendes Jahr in Thüringen antreten wird. Ich schlage vor, er raunt das auch den Kollegen aus Brandenburg zu.

21.4.2018

 

Randnotiz. Mal wieder. Und alles schaut weg. Mal wieder.

22.4.2018

 

Die widerwärtige Treibjagd auf die AfD treibt immer neue hässlichere Blüten, wie dieser Stellungnahme von Frau MdB Nicole Höchst, selbst Mutter eines behinderten Kindes zu entnehmen ist. Da nehmen sich die üblichen und hier erfreulicherweise abgeurteilten Mordaufrufe Linker gegen Abgeordnete der AfD ja schon fast als Alltagsgeschäft aus.

24.4.2018

 

 

Gut dem Dinge. Ein linker Freigeist machte Ernst und stellte Alice Weidel wie von den Altparteien gefordert "in der Sache", indem er sie auf Facebook als "Nazi Drecksau" bezeichnete. Qualitativ genau auf dem Niveau, das auch die Auseinandersetzung der Altparteien mit der AfD kennzeichnet, die Reden von Cem Özdemir und eines dicken professoralen CDU-Hinterbänklers, dessen Name mir aktuell entfallen ist, belegen das zur Genüge.

Nun hat Außen-Maas ja das NetzDG auf den Weg gebracht, aber in den Löschzentralen hatte man wahrscheinlich gedanklich schon den 1. Mai eingeläutet, nix passierte, so dass Frau Weidel Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gerichtet auf Löschung gegen Facebook beim Landgericht Hamburg einreichte und ihn heuer durchbrachte.

30.4.2018

 

 

Gibt man bei Google "AfD", "Anfrage" und "Behinderung" ein, erhält man Links, in deren Überschriften es vor sattsam bekannter "Empörung", " Hetze" und dergleichen nur so wimmelt. Nur den ja an sich erst einmal entscheidenden Antrag selbst findet man nicht so schnell, die Seite des deutschen Bundestages liefert ihn dann.

Hier ist er, er verweist auf britische Studien, die u.a. in der taz zitiert worden waren und festgestellt hatten, dass die in islamischen Kreisen übliche Verwandtenehen ein 12mal höheres Risiko von Erbkrankheiten bei den Kindern bedeuten, wie Erhebungen in den relativ abgeschotteten pakistanischen Gemeinden ergab.

Da dort, wo AfD drauf steht aber nur braune Kackscheiße drin sein kann, heulte der an der Bewahrung und dem Ausbau des status quo interessierte Teil des Polit-, Medien- und Verbandszirkus auf, worauf die Blaue Narzisse, ja ja ich weiß, diesen Artikel lancierte. Ignoriert wurde bei der selbst hetzerischen Kritik neben der Wahrheit auch, dass beispielsweise Yasemin Yadigaroglu schon seit Jahren gegen die wahrscheinlich im Zuge der Zersplitterung dieser Gesellschaft auch bei uns immer weiter um sich greifenden Verwandtenehen kämpft und zwar genau wegen der Risiken für die daraus hervorgehenden Kinder. Es ist nicht weiter verwunderlich, dass sie dabei auf massive Kritik stößt und auch Drohungen erhält, ganz vorne dabei offensichtlich die Imame etwa aus Marxloh, den bekannten Leuchttürmen der Integration. Belämmernd mal wieder das Verhalten der deutschen Schlappschwänze, die die junge und mutige Türkin voll im Regen stehen lassen. 

1.5.2018

 

 

Die AfD, ein Antrag, Cem Özdemir und eine saudumme Rede. Klasse Analyse!

1.5.2018

 

Kritik muss man aushalten. AfD und Amthor.

1.5.2018

 

Offene Grenzen, die AfD macht ernst. Wie die Achse des Guten heute meldet, hat von der Öffentlichkeit und den Medien aus welchen Gründen auch immer unbemerkt die AfD eine Organklage gegen die Bundesregierung wegen der Missachtung der Rechte des Bundestages zum Bundesverfassungsgericht erhoben. Aus welcher Juristenfeder die Klage stammt weiß ich noch nicht, man kann sich nur wünschen, dass die Klage nicht an Zulässigkeitserwägungen scheitert und wir endlich eine höchstrichterliche Klärung bekommen. Der Europa- und Völkerrechtler Daniel Thym hatte bekanntlich der von vielen Staatsrechtlern, unter ihnen auch Herr di Fabio, vertretenden Theorie vom Rechtsbruch in einer Erwiderung auf einen Beitrag von Thilo Sarrazin widersprochen. Ob es darauf ankommt wird man sehen müssen, denn wenn ich die AfD richtig verstehe, geht es primär um die Verletzung von Beteiligungsrechten, was das Thema abdecken kann, aber nicht muss.

9.5.2018 

 

" ... Der Abstand zwischen den Vorhersagen der angeblichen Populisten, und dem Zeitpunkt, an welchem die angeblichen Guten dieselben Dinge sagen, wird immer kürzer. In Bayern ist er aktuell auf Null geschmolzen: Die CSU kopiert die AfD eins zu eins, während sie gleichzeitig auf die AfD schimpft. Was von solchen Wahlkampfpirouetten zu halten ist, können wir anhand zweier Fakten prüfen: 1. die CSU hätte jede einzelne für Deutschland und Europa verheerende Entscheidung der Frau M. durch simplen Regierungsaustritt zumindest verzögern können, wenn nicht sogar ganz aufhalten – die CSU hat es nicht getan, im Gegenteil. 2. In NRW hat in 2017 die CDU kurz vor den Wahlen ebenfalls die AfD-Positionen kopiert und plakatiert – jetzt, nach der Wahl, wanzt sich die CDU-FDP-Regierung an den deutschen Arm der türkischen Religionsbehörde heran. Das ist Gischt. Schlangenlinienpolitik. Schaum auf der Welle der Zeit ...".

Schöner Zwischenruf von Dushan Wegner zur Frage, ob wir Hoffnung auf Rückkehr zu Verstand, Maß und Ordnung haben können.

14.5.2018

 

Frau Steinbach, vor deren aufrechten Haltung auch im Sturm ich immer mehr Respekt habe, hat den Bayrischen Verdienstorden zurückgegeben.

Ihre mehr als verständlichen Gründe hat sie in diesem Schreiben niedergelegt.

 

32662583_1617055378413733_756315174998114304_n.jpg

15.5.2018

 

Aktuell hat ein Partner des Stammhirnduos - der Herr Bang - wieder einen rausgelassen und zwar dieses Mal gegen Frau Weidel gerichtet.

Ich zitiere mal aus dem Elaborat und meine,man soll diesen Scheiß nicht durch Empörung adeln, er spricht für sich selbst:

Brech Alice Weidel ihr Nasenbein, es wird zu gravierend. Und wenn mein Haken trifft kann die Nazi-Bitch ihren Namen nicht mehr buchstabieren. 

15.5.2018

PS: Alla, einer geht noch. Herr Bang wird grundsätzlich:

 

 

 

Hier geht´s zur Sitemap.