Wann ist eigentlich der Punkt erreicht, an dem ich mich schämen würde, andere des Antisemitismus´ zu bezichtigen? Zwei FDP-Abgeordnete haben unlängst im Bundestag einen Antrag eingebracht,  „sich in den Gremien und Sonderorganisationen der Vereinten Nationen (…) klar von einseitigen, vorrangig politisch motivierten Initiativen und Allianzen anti-israelisch eingestellter Mitgliedsstaaten zu distanzieren“. Fiel durch mit 488 zu 151 Stimmen und 63 Enthaltungen. Eine fraktionsübergreifende große Mehrheit sagte nein zu diesem Antrag. Die Ausflüchte dazu sind in diesem Artikel zusammengefasst, ein Trauerspiel. Volker Beck, ich bin mit ihm einer Meinung oh Wunder, meinte nachher bei Twitter, die Regierung hätte den Antrag in die Ausschüsse verfrachten lassen können (zur gefälligen Zerschredderung). Hat man nicht getan und es kann jetzt jeder kurz an die Iran-Geschäfte denken und sich raussuchen warum nicht. 

FÜR den Antrag stimmten neben den FDP-Abgeordneten 89% aller Nazi-Parlamentarier von der AfD, die sich zweifelsohne auch künftig trotz alledem u.a. als Antisemiten beschimpfen lassen dürfen.

1.4.2019

Hier geht´s zur Sitemap.