Hogar de Fuego

 

"Hogar de Fuego" heißt auf deutsch "Heimat des Feuers" und so etwas wie Feuer entflammte in dem Augenblick, als wir den Aeropuerto César Manrique bei Arrecife auf Lanzarote verließen, um unseren Mietwagen zu übernehmen.

Viele hatten uns geraten, die Insel einmal zu besuchen und wir wussten vom ersten Augenblick warum. Es gibt selten Orte auf der Welt, bei denen man auf Anhieb weiß, dass man diese Destination liebt, ohne genau beschreiben zu können, warum das so ist. Es mag das Licht sein, die Luft, die Gerüche, die Bilderwelt, die sich einem erschließt, es mögen die Leute sein, vielleicht auch etwas von allem, ich weiß es nicht. Mir ging das in Kenia so, auch wenn die Liebe erkaltet ist, die norditalienische Seenlandschaft, früher nicht für möglich gehalten auch das Allgäu, vor allem aber Florida, meinem Sehnsuchtsstaat, und jetzt eben auch im Fall Lanzarote. 

2021 waren es neun Tage, die wir dort verbringen konnten in einem schönen Haus etwas nördlich Play Blanca ganz im Süden der Insel.

Der nächste Aufenthalt ist schon gebucht für Ostern 2022, mal sehen, was Corona damit macht.

Hier kommen unsere persönlichen Eindrücke einer wunderschönen Insel.

Wird fortgesetzt! In jeder Hinsicht.

Hier geht´s zur Übersicht Ebene #1