IMG_20180117_205000.jpg

Ich bin friedfertig, hätte ich Freunde, könnten Sie sie fragen.

Die Friedfertigkeit ist Ausdruck meiner konservativen Weltanschauung, die sich direkt aus der friderizianischen Forderung speist, ein jeder solle nach seiner Facon selig werden, weshalb mir Linke und Grüne auch so unheimlich unsympathisch sind, weil sie einem immerzu sagen, was gut für einen ist und was nicht. Aber auch sie haben – s.o. konservativ – wahrscheinlich eine wie auch immer geartete Daseinsberechtigung.

Friedfertigkeit und Schießsport schließen sich nicht wechselseitig aus, das können Sie mir glauben, ich habe es ausprobiert. Ich habe – si vis pacem, para bellum – 1981/82 meinen Grundwehrdienst über 15 Monate abgeleistet und dabei Geschmack am Schießen gefunden, ohne dass das Nachwirkungen über den Tag der Entlassung hinaus gehabt hätte.

Bis 2016. Ich stellte fest, dass mit knapp 60 die Möglichkeiten sportlicher Betätigung relativ eingeschränkt sind. Ich rede von sportlicher Betätigung die Spaß macht und nicht von der, die – vergeblich - darauf aus ist, das Alter zu überlisten. Natürlich lasse ich mich von Wolfgang und Denis vom Krav Maga Club in Offenburg schleifen, soweit die morschen Knochen mitmachen, aber darüber hinaus wird es schwierig.

Ich habe mich also an den damaligen Spaßfaktor erinnert und da das Schießen heuer nicht mehr notwendig mit Geländemärschen und anderen Fährnissen verbunden ist wie ehedem beim Bund, habe ich es ausprobiert. Es macht Spaß, ich habe es ausprobiert, ich kann es empfehlen.

Und daher sammle ich hier das, was ich dabei erlebe.

Meine grüne Waffenbesitzkarte wurde mir am 26.1.2018 ausgehändigt, seit 2.2.2018 bin ich im Besitz einer Beretta 92 FS 9mm Luger.

IMG_20180204_121718 (834x1024).jpg

Die erste Schießsession steht an, ich freue mich schon jetzt.

4.2.2018

 

Der Umgang mit Herrn Trump durch europäische Medien und Spitzenpolitik hat mich bekanntlich nachdenklich gemacht, was kann man wem glauben. Das gilt in gleichem Maße für den Umgang mit der Waffenpolitik, zumal in den USA. Ich habe daher die Verlautbarungen der German Rifle Association abonniert, ohne zu vergessen, dass es sich um eine Lobby-Institution handelt. Ich hüte mich allerdings vor dem Glauben, bloß weil etwas aus einer bestimmten Ecke kommt, müsse es a priori falsch sein. Ich habe mich zu oft gewundert, wie sehr sich die Perspektive ändern kann, wenn man (fast) alle Fakten kennt.

Hier ein Beitrag dazu, ob man die US-Waffenlobby verteidigen könne, gesendet auch im Deutschlandfunk.

22.3.2018

 

Pfarrer Peter Ruch aktuell in der schweizerischen "Weltwoche" vor dem Hintergrund des EU-Waffenverbots in der Schweiz:

"Die Befürworter eines lückenlosen restriktiven Waffengesetzes argumentieren mit dem Waffenmissbrauch für Tötungsdelikte. Es gibt ihn. Bloß steht er in keinem Verhältnis zu den Missbräuchen des staatlichen Gewaltmonopols, die, vorsichtig geschätzt, allein im 20. Jahrhundert 200 Millionen Menschenleben ausgelöscht haben ... Die EU Kommission weiß sehr wohl, weshalb sie ihre Bürger entwaffnen will. Die Schweiz sollte hier nicht mitziehen. Haben einige zehntausend Bürger ihre persönliche Waffe im Schrank, wird an den Schalthebeln der Macht umsichtiger abgewogen. Es gibt auch eine Abschreckung von unten. Und es braucht sie."

4.5.2018

 

IMG_20180816_101304_0.jpg

 

Das ist unser neuer Mitbewohner. Ein Revolver Smith & Wesson Kaliber .357 Magnum, Model 686 mit einem eher selteneren 5" Lauf, ein echter Hingucker wie ich finde. Eingeschossen habe ich ihn heute auch schon und ich komme mit ihm sehr viel besser zurecht als mit der Beretta, der Herr weiß warum, ich weiß es nicht.

 

IMG_20181014_110632.jpg

 

Nachfolgend Hans und Franz nebeneinander inklusive Vergleich der 9 mm-Munition mit der des Kalibers .357 Magnum, beide von Magtech.

IMG_20180819_112340.jpg

19.8.2018

 

 

Und hier 

IMG_20171118_140901_0.jpg

schieße ich im November 2017 auf der Schießanlage in Offenburg die Mossberg 930 JM Pro auf den Kipphasen, eine schwerere Waffe als die von mir eigentlich favorisierte Beretta 1301. Daher wird´s die Mossberg, wenn ich soweit bin.  

20.8.2018

 

Schusswaffen und Amok, ein ebenso ernstes wie ewiges Thema. Hier eine kleine Zusammenfassung zum Anschauen.

29.9.2018

to be continued ...

Hier geht´s zur Sitemap.