Herr Habeck war am 5.7.2018 bei „Illner“. Hier ein Zitat, das meinen Eindruck von dieser Type wieder mal bestätigt.

„Das stimmt nicht! Ihre Leute sprechen von einem Europa der Vaterländer! Das ist rechter Jargon! Das ist nicht europäisch!“  (zu Dorothee Bär, CSU).

Der Begriff „Europa der Vaterländer“ stammt von Charles de Gaulle, dem berüchtigten Faschisten und Antieuropäer.

Selbst Konrad Adenauer hatte andere Vorstellungen, er wusste, "die Deutschen sind Deutsche, die Franzosen Franzosen, die Niederländer Niederländer. Jeder will sein Vaterland behalten mit seiner Kultur, Geschichte und Sprache. Keiner kann verlangen, dass die berechtigte Eigenart aufgegeben wird. Europa kann man nicht wie ein Haus bauen, indem man einen Plan hat, Beton, Sand, eiserne Träger usw. bestellt und mit den Arbeiten anfängt. Europa, das ist eher wie ein Baum, der wächst, der eine Schicht nach der anderen ansetzt, der aber nicht konstruiert werden kann." 

Damit hat Habeck wieder einmal 100% Ignoranz und reines Dogma bewiesen, ganz abgesehen davon, dass ihm glücklicherweise die cool-progressiv-zeitgeistige Maske  verrutschte, als er Frau Bär in Strauß-Manier anschrie.

6.7.2018

 

 

"Schreckliches Versagen" - ein Bericht des Focus aus 2015. Die Grünen haben bekanntlich eine Vergangenheit als Partei, die eine unbekannte, aber wohl hohe Zahl von Pädophilen in ihren Reihen hatte. Mitte der 90er verschwanden diese Leute aus der Partei, die Partei selbst aber schwieg zu diesem dunklen Kapitel und zwar mindestens 20 Jahre lang, darin liegt in der Retrospektive das eingangs erwähnte "schreckliche Versagen" und dem ist nichts hinzuzufügen.

Niemand wirft den Grünen heute vor, die Pädophilie gehörte zum unabänderlichen "Genpool" der Partei, was aber abstößt ist die moralische Überheblichkeit, mit der die führenden Vertreter der Grünen andere Parteien, deren Funktionsträger, Wähler und Sympathisanten behandeln, das Günter Grass-Syndrom. Dies gilt vor allem für die Deutschen der letzten zwei Generationen, denen Sie mit bekannter Intention penetrant eine Art Erbschuld für das Dritte Reich anhängen wollen, was nichts mit der besonderen Verantwortung zu tun hat, die Landleute mit Hirn selbstverständlich ernst nehmen. Selbst Entschädigungen für Taten des Wilhelminischen Reichs werden gefordert, in eigenen Angelegenheiten ist man da aber sparsamer, denn mir ist nicht bekannt, dass es einen Grünen-Fonds für Opfer grüner Pädophilie gäbe. Klein und hässlich tun würde denen also sehr viel besser zu Gesicht stehen. 

11.7.2018

 

 

Hier geht´s zur Sitemap.