Volle Deckung, Habeck twittert. Er kündigt mit Blick auf die Landtagswahlen an, die Grünen würden alles machen, dass Thüringen  „ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land“.

Das Problem ist, dass die Grünen seit 2014 bereits mitregieren und Thüringen nach meinem Verständnis trotz des roten Bodo ganz generell nicht Nordkorea zu sein scheint. 

Die Partei hat das Gefasel, das er übrigens den Bayern schon um die Ohren gehauen hatte, jetzt gelöscht mit der Begründung, viele hätten Habeck falsch verstanden (sind wieder mal alle anderen schuld), es sei also das eingetreten, was man der AfD immer vorwirft, sehr schön. Und zum Verhältnis Tweet - Mitregierung: „Wie blöd wären wir denn“.

Keine Ahnung. Oder vielleicht doch.

Und dann a) die finale Selbsterkenntnis (man ist eigentlich sauber und wurde von etwas Schmuddeligem beschmutzt) oder b) die Unterwerfung:

"Nach einer schlaflosen Nacht komme ich zu dem Ergebnis, dass Twitter auf mich abfärbt. Das muss Konsequenzen haben. Und meine ist, dass ich meinen Account lösche."

Tschau Bob. Er hat seinen Twitteraccount gelöscht, denn das Schweinemedium macht einen schlechten Menschen aus ihm. 

Und das Greenwashing hat schon begonnen.

IMG_20190111_083619.jpg

"Mut"? Mut haben Leute wie Hamed Abdel Samad, die sich auf in den sozialen Medien sogar Morddrohungen aussetzen und nur mit Personenschutz (über)leben können. 

7.1.2019

 

 

Menno. Jamila Schäfer ist stellvertretende Bundesvorsitzende der Grünen und hat auf ihrem Twitteraccount ganz prominent ein Bild mutmaßlich von einem Korallenatoll positioniert. Politik ist anstrengend wie man weiß und deshalb reist ein C.Ö. in die Anden und "Katha" Schulze nach Kalifornien. Frau S. will da nicht zurückstehen und reist nicht mit dem Zug  nach Bayern zum Skifahren, sondern nach Lillehammer. Mit dem Flieger.

Dass das dem einen oder anderen angesichts der ständigen grünen Vorschriften an den Rest der Welt sauer aufstößt ist meine ich schon klar und irgendwo verständlich.  

Frau S. auf die Kritik: "Ja, auch Leute, die Klimaschutz wichtig finden, machen mal Urlaub. Wirklich nichts besseres zu tun, als sich darüber aufzuregen?"

Ich muss mich nach dieser erneuten grünen Wortmeldung und dem neu entstandenen Habeck-Effekt korrigieren. Da ist keine Böswilligkeit, sie meinen das alles wirklich so, sie können nicht anders, sie sind Kinder. Nur bin ich kein Fan des gleichnamigen Grönemeyer-Songs.

9.1.2019

 

 

Und hier lasse ich noch mal eine meiner Lieblingsgrünen zu Wort kommen, die mich im Angesicht der anstehenden Probleme und vor allem der tiefer werdenden Spaltung unseres vor kurzem deutlich einiger auftretenden Kontinents zutiefst beruhigt mit ihrem Programm.

IMG_20180717_191113.jpg

10.1.2019

 

 

Die grüne Fraktionschefin aus Berlin namens Kapek "hält Enteignungen für möglich", d.h. übersetzt, sie strebt sie an, als "letzten Schritt" erst mal, ja ja. Das bedeutet in Kenntnis der grünen Vorstellungswelt, nicht nur privates Eigentum möglichst rasch in öffentliches zu überführen, sondern gleichzeitig auch das Prozedere in die Normalität. Warum bei Wohnungen aufhören, da gibt es genug Spielwiesen? #pappenheimer

12.1.2019

 

 

Schaun mer mal. In Köln gibt es den Verein "Metropolregion Rheinland", der neben dem Vorstand einen Geschäftsführer benötigt. Vor zwei Jahren wurde die Stelle ausgeschrieben und hiernach besetzt. Jetzt ist die Stelle wieder vakant. Wie man weiß hat jeder Verein einen Vorstand, so auch dieser und sein Vorstandsvorsitzender ist der Düsseldorfer OB Geisel, der im März 2019 abgelöst wird von Frau Reker aus Köln. Der geschäftsführende Vorstand umfasst sechs Mitglieder, es gibt daneben noch den erweiterten Vorstand. Unlängst tagte der geschäftsführende Vorstand, es ging um eine Bewerberin für die Geschäftsführung. Dieser Bewerberin gesellte sich dann die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kölner Gemeinderat namens Jahn hinzu. Es gab ein 3:3-Patt, worauf dann ein Gremiumsmitglied auf Grund sicher überraschend aufgetretener wichtiger Gründe gehen musste  und Jahn wurde sodann mit 3:2 durchgewunken. Offiziell wusste niemand etwas - auch nicht von  einer Bewerbung Jahns oder gar von so etwas wie einer Ausschreibung - und vor allem besagter erweiterter Vorstand  wusste nichts. Da fällt man jetzt aus allen Wolken, dass Jahn auf diese Weise durchgedrückt werden soll, es habe nach Eröffnung zu viele "Überraschte" und sehr viel "Beratungsbedarf" gegeben. Aber wie heißt es so schön dort - et hett noch emmer jotjejange, Frau Jahn.

Doof nur, dass ausgerechnet Jahn bei der Geißelung der Postenbesetzung bei den Stadtwerken vor geraumer Zeit durch besonders dicke Backen aufgefallen war.  In Kenntnis des Genpools der Grünen wundert mich das aber nicht.

22.1.2019 

 

 

Kai Gehring ist geboren 1977, schwul, studierte bis 2003 Sozialwissenschaften und schloss in diesem Jahr ab. Seit 2005 sitzt er für die Grünen im Bundestag. Am 3.2.2019 twitterte Gehring folgenden Text: "Frauen sind mündige Menschen. Ihr Selbstbestimmungsrecht über ihren Körper gehört geschützt vor Kontrollzwang konservativer Männer. 2019 ohne #219a! "

Das zielt natürlich nur vordergründig auf § 219a StGB, geht in seiner beabsichtigten Wirkung sehr viel weiter. Vom Kind ist da auch nirgends die Rede und was man in linken Kreisen als Selbstbestimmungsrecht ansieht hat der Juso-Beschluss zur zeitlich unbegrenzt straflosen Abtreibung gezeigt. Kann also wech, ist nichts Eigenständiges, unterfällt als eine Art Wurmfortsatz dem Selbstbestimmungsrecht der Frau. Die Auffassung, die die Gehrings dieser Republik kritisieren, ist auch nichts Plausibles oder etwas, das man bei klarem Verstand auch nur ansatzweise verstehen oder gar respektieren könnte, es ist vielmehr die Folge krankhafter Veränderungen im Hirn eines bestimmten Teils der Bevölkerung, dem "Kontrollzwang konservativer Männer". So, und nun würde mich noch interessieren, ob Gehring solche Zeilen auch zur Verschleierung schreiben würde. Ich habe da so eine Ahnung.  

5.2.2019

 

 

 

Kaum ist Kerosin-Katha wieder gelandet will Herr Janecek durch Verteuerung die "Lust-Vielfliegerei" den Leuten verbieten, die sich für die Energie- und Umwelt-Luftschlösser der Grünen krumm und bucklig arbeiten. Again - grün wählen muss man sich leisten können.

12.3.2019 

 

 

 

Es ist vollkommen egal, was man in Sachen Sexismus so auf dem Kerbholz hat, auch notorische Grabscher werden von KGE gerne mal mit einem herzlichen "Willkommen" begrüßt. So geschehen aktuell beim Herrn Aras Bacho, dem sog. "Flüchtlingsblogger", der gerne Mitschülerinnen am Po und Busen begrabscht, wenn er nicht gerade den doofen Kartoffeln die islamischen Leviten liest.  

12.3.2019

 

 

 

 

Grandios. Die Grünen lehnen das von den Linken vorgeschlagene Berliner Paritätsgesetz ab, weil sie schon 59% Damen auf ihren Listen haben und keinesfalls auf 50% zurückgehen wollen. Hier geht´s ersichtlich nicht um gleiche Rechte, gleiche Chancen. Ist das peinlich.

16.3.2019

 

 

 

Wenn man die plappern lässt, die doch so gegen Hetze, Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus sind. Und wenn "einen 100er beim Fotographen" gelassen hat, wollte ich entweder den 100er zurück oder meine Wenigkeit wollte das Original lieber nicht anschauen müssen. "Fotographen" ist im Übrigen auch schön. 

54433796_2287340078151567_7442515799492788224_n.jpg

Uns Ingbert zeigt aber auch anderen Orts gerne mal, wo der Hammer hängt wie dieser Facebook-Post auf "Sonnenstaatland" zeigt:

Lieber J*****

Der Grund, warum wir von moralfreien Parteien wie AfD, NPD, DM etc ueberschwemmt werden, ist die systematische Zerstoerung der demokratischen Gesellschaft als Gegengewicht von Verfassungsfeinden, die an die Macht streben. Diese Schweine sind nichts andere als Marionetten Putins und rechter Mittelständler und haben die Aufgabe, das dt Volk klein zu halten indem molekulare Buergerkriege in den Ballungszentren durch Panikmache induziert werden sollen. Lies doch mal diesen Link zu "Reichsbürgern" in Deutschland. Dass D davon nicht frei ist duerfte doch für den ekelhaften Rechtsruck in Teilen der Politik zb Anzünden von Flüchtlingsheimen, rechtsblinde Staatsanwaälte (Ostdeutschland) erhellend sein... Mehr dazu ein anderes Mal:

1.4.2019

 

 

 

Und hier geht´s gleich weiter. Ich bin ja kein Freund des Deutschlandfunks, aber was Christoph Heinemann hier mit Anton Hofreiter angestellt hat, ist eine echte journalistische Sternstunde. Mehr davon! Hofreiter wird enttarnt als tumber Tor, der vermutlich erwartete, in diesem Interview wie üblich gebauchpinselt zu werden, weshalb er sich erkennbar auch nicht vorbereitet hatte. Er offenbarte auch eine derart eingeschränkte intellektuelle Beweglichkeit gepaart mit einer völlig unmöglichen Arroganz, dass er - wäre ich Grünen-Vorstand - für Talkrunden und Interviews auf Lebenszeit gesperrt würde. Mir wird angesichts dieser Orgie an nassforsch vorgetragenem Flachsinn der eine oder andere Hofreiter´sche Ausraster in der Vergangenheit klar. Dass er nichts drauf hat wusste ich schon länger, er stammt aus dem Biotop, das solche Figuren wie "Katha" Schulze hervorbringt, aber die Vorstellung, dass dieser Mensch mehr Verantwortung in diesem Land haben könnte als für einen Bobbycar ist erschreckend. Lesen und genießen, die Konserve gibt´s auf der Seite auch noch, ist fast besser als die Lektüre.

1.4.2019

 

 

Michael Klonovsky über die Grünen:

"Es muss eine Lust sein, heutzutage als Grüner zu leben! Deine Hysterie wird man dir als Problembewusstsein, deine Minderbemittelheit als Herzensgüte, deine Ungepflegtheit als Authentizität, deine Schamlosigkeit als Lockerheit, deine Unbildung als Konzentration aufs Wesentliche auslegen, du kannst im Namen des Planeten, des Klimas, der Menschheit, irgendeiner Tierart und Minderheit, egal wie groß Letztere auch sei (Frauen, Schwarze, Afrikaner, Moslems, Erdbewohner in Meeresspiegelnähe, Erdbewohner in Polnähe, Erdbewohner in Gletschernähe, Erdbewohner in Wüstennähe, Erdbewohner in Unwetternähe, Schwule, Lesben, Hermaphroditen, Migranten, traumatisierte Migranten, unbegleitete minderjährige Migranten, unbegleitete traumatisierte minderjährige Migranten, Primaten, Frösche, Eisbären, Bienen) alles fordern, was dir gerade durch die Rübe rauscht und was die geblähte Brust hergibt, etwa die Dekarbonisierung der Weltwirtschaft oder die Ausdünnung wölfischer Volkskörper, du kannst den Öko-Messias spielen, den Sozialheilland geben, den Veganismus oder Vaginismus oder Vaginozentrismus als Erlösungsoption predigen, du kannst alle Regierungen der Welt für ihre Klimapolitik und Sozialpolitik und Energiepolitik kritisieren, du kannst die Konzerne kritisieren, die Luftfahrt kritisieren, die Wissenschaft kritisieren, die Nationalstaaten kritisieren, die Diskriminierung kritisieren, die gläsernen Decken kritisieren, die alten weißen Männer kritisieren, nach Herzenslust, man wird dir Beifall spenden und dich in TV-Runden einladen, dich auf Podien bitten, dich interviewen, fotografieren, dir Schülergruppen zuführen, aber nie nachfragen, ob du eine Idee hast, wie es anders funktionieren und wer es bezahlen soll und wie es mit dem skin in the game bei dir selber ausschaut; du kannst überhaupt immer das Maximale fordern: Klimarettung, Planetenrettung, Meeresrettung, Gletscherrettung, Polrettung, Eisbärenrettung, Waldrettung, Insektenrettung, Weltfrieden, globale Abrüstung, globale soziale Gerechtigkeit, globale Migration, transkontinentales Massenkuscheln; du kannst den Atomausstieg fordern, den Kohleausstieg, den Dieselausstieg, den Gasausstieg, den Mathematikausstieg, den Physikausstieg, den Orthographieausstieg, den Heteronormativitätsausstieg, den Hierarchieausstieg, den Familienausstieg, den Zeugungsausstieg; du kannst die Geschlechter für Konstrukte erklären und gleichzeitig Frauenförderung begehren und mit Menstruationsblut malen, du kannst die gesamte Weltgeschichte in einer Anklageschrift gegen den Mann an sich, den weißen Mann insbesondere und den Deutschen sowieso zusammenfassen, ohne die geringste Ahnung von Geschichte zu besitzen, du kannst den größten Stuss behaupten, etwa dass das Netz ein Energiespeicher ist oder dass die Sonne keine Energierechnung schickt oder die Energiewende jede Familie eine Kugel Eis im Monat kostet oder wir plötzlich Menschen geschenkt bekommen oder Frauen 24 Prozent weniger für die gleiche Arbeit verdienen oder die Nazis die Frauenkirche zerstört haben oder dass es kein Volk gibt oder beim Super-GAU in Fukushima 16.000 Japaner gestorben sind und noch mehr Deutsche pro Jahr am Feinstaub verenden, du kannst ohne jede Verantwortung für irgendetwas anklagen ohne Ende, andere für alles schuldig sprechen, was dir gerade in die Karriere- oder Urlaubsplanung passt, du kannst Zwangsenteignungen fordern, Verfolgung von Falschmeinern fordern, höhere Steuern fordern, fremder Leute Köpfe und Arbeitskraft fordern, immer im Namen der Zukunft des Planeten und der Gerechtigkeit und der Geschlechtergerechtigkeit und des Weltfriedens, man wird dir lauschen, applaudieren, nicht nachfragen, und wenn doch mal einer widerspricht, kannst du ihn Rassist nennen und Sexist und Populist und Buntheitsfeind und Nazi, ein gutes Gefühl von Herdenbehagen und Meutenmut springt immer heraus, mit etwas Glück auch eine Quotenstelle oder ein Stiftungspöstchen." (aus "Acta Diurna")

Kronzeugin ist neben Katha Schule und Frau Baerbock auch ...

56425593_2169510826471047_3843318422167355392_n.jpg 

1.4.2019

 

 

 

Diese Dinge - Wahlfälschung zu Gunsten der Grünen in Hamburg - kommen vor und sie kommen überall vor. Ich erwähne das nur, weil die bei jeder Gelegenheit mit dem Finger auf andere zeigen.

2.4.2019

 

 

 

Habeck "offen für Enteignungen". Das hat er mit Katja Kipping gemeinsam. Woher der Mangel kommt interessiert offensichtlich keinen.

7.4.2019

 

 

Und die nächste Verbotsorgie. Jetzt geht es um die Böllerei. Frau Kapek will ein bundesweites Verkaufsverbot.

Und da wollen die baden-württembergischen Grünen nicht zurückbleiben.

"... Kerngedanke einer Verkehrswende ist laut Studie, "dass sich der individuelle Verkehrswunsch vom Eigentum an einem Fahrzeug löst und durch die Nutzung eines vielfältigen Fahrzeugparks ersetzt wird." Hohe Parkgebühren und andere Regeln sollten dazu führen, dass sich weniger Menschen ein Privatauto leisten. Die Zahl der Autos könne in der Stadt um fast ein Drittel sinken, auf dem Land könne sie sich halbieren..."

8.4.2019

 

 

 

Der Claudia Roth machst du kein x für ein u vor. Obwohl es jedes Instant-Apokalypse-Paper des IPCC im Internet gibt, guckt die Claudi lieber selber mal nach, ob Fidschi schon untergegangen ist. 41.000 vom Steuerdukatenesel finanzierte Flugkilometer legte sie zurück, um sich "selbst ein Bild" vor Ort zu machen, womit ihr ökologischer Fingerabdruck bis zu hoffentlich alsbaldig anstehenden Demission nur noch die Fortbewegung mit einem Bobbycar zuließe. Aber halt, ich Blödi, das gilt ja nur für den Bürger.

17.4.2019

 

 

20190212-kissler.png

21.4.2019

 

 

56549509_10157325932180680_106063229532241920_n.jpg

21.4.2019

 

 

50885322_2109876115702138_5177894129744478208_n.jpg

27.4.2019

 

 

München, LKW biegt ab, Fahrer übersieht kleinen Jungen, der Junge stirbt, alptraumhafte Tragödie. Bei der Mahnwache vor Ort die Grünen-Tante Lux, die nun fordert, LKW raus aus der Stadt. Ich nenne das skrupellose, eiskalte Instrumentalisierung für die eigene Parteiposition.   

25.5.2019

 

 

FB_IMG_1561216952043.jpg

Und dann das: Roth, Habeck, Hofreiter und die vermaledeiten Inlandsflüge.

Und das hier sagt alles. Doppelmoral. rbb, nicht Michael Mannheimer.

23.6.2019

 

 

Und so sieht es aus, wenn die reine grüne Lehre triumphiert. Sie ist jedes - fremde - Opfer wert. 

Wäre dieser Mensch nicht das was er ist, ein Anhänger totalitärer Gesinnung, hätte er twittern müssen, dass man die Teilnehmer gebeten habe, auf fremdes Eigentum Rücksicht zu nehmen, man bedauere die eingetretenen Schäden und versuche, auf einen finanziellen Ausgleich hinzuarbeiten. Jeder hätte es verstanden. Aber der höhnisch-zynische Satz "Deine Möhren sind nicht wichtiger als unser Klima. Sorry" sagt alles. Dieser Typus trägt jede Diktatur mit, man rettet ja die Welt oder was sonst so auf der kranken Agenda stehen mag, der Einzelne, das Einzelne darf untergehen. Widerlich.

Die Polizei rät allen Landwirten, Anzeige zu erstatten

24.6.2019

 

 

 

Köss-lich - Don Alphonso seziert den Instagram-Account vom grünen Karotten-Kössler. Weitgereist, der junge grüne Herr mit den hohen Ansprüchen. An andere und an seine Reisedestinationen. 

Und das kommt dabei heraus, wenn Grüne antworten.

25.6.2019

 

 

Die Grünen stellen? Geht ganz einfach. Mit nachrechnen.

10.7.2019

 

IMG_20190623_163242.jpg

28.7.2019

 

 

Die Grünen, eine Partei wie ein Affe mit Maschinengewehr.

8.8.2019

 

FB_IMG_1567357187375.jpg

 

 

 

 

 

60977989_1186650811504902_3522939635984498688_n.jpg

18.9.2019

 

 

 

"Natürlich kennen die Grünen Vaterlandsliebe. Wir kennen und verachten sie."

Timon Dzienus, Sprecher Grüne Jugend Niedersachsen.

14.10.2019

 

 

 

Claudia Roth = "Schande für den Bundestag"? Für die Bundesrepublik!

Wie sie einem der schlimmsten Antisemiten unserer Zeit, Herrn Laridschani aus dem Iran mal schon durch Mimik und Gestik klargemacht hat, was sie von der erhofften Zerstörung Israels im Speziellen und dem kriegerischen Antisemitismus der iranischen Führung im Besonderen hält.

safe_image.jpg

 

Sie hat aber noch Zeit, das hier abzusondern:

"Wir müssen die Stichwortgeber benennen, alle diese neurechten Plattformen, deren Geschäftsmodell auf Hetze und Falschbehauptungen beruht – von Roland Tichy über Henryk M. Broder bis hin zu eindeutig rechtsradikalen Blogs."

Und nachdem KGE in gewohnter Agitprop-Manier meinte, diese peinliche Ranwanzerei verteidigen und alles als Rassisten und Hetzer bezeichnen zu müssen, denen der nötige Weit- und Einblick in die überaus weise Vorgehensweise von Frau Roth fehlt, hat die Bild zurückgeschossen und bewiesen, dass die beiden Kaiser*Innen komplett nackt sind.

22.10.2019

 

Hier geht´s zur Sitemap.