Auf Trump eindreschen und sich dann nicht an die eigenen Zusagen halten, dit is Berlin.

Der Verteidigungshaushalt steigt erst einmal, weil man Jets für die Regierungsfuzzis kauft, Wert für die Truppe also null, danach bleibt der Etat nicht auf stabilem Niveau, sondern sinkt sogar. Verbündete!

Gleichzeitig streicht man zugesagte Mittel für den sozialen Wohnungsbau auf 15% der zugesagten Mittel. Nicht vergessen.

27.6.2019

 

 

"... Der Bundestagsausschuss zur Untersuchung der Affäre um rechtswidrige Millionenaufträge des Verteidigungsministeriums an externe Beraterfirmen tagt seit einem halben Jahr. Das vorläufige Fazit: Die Vorgänge sind keine skandalisierende Übertreibung der Medien und auch kein Hirngespinst der Opposition. Der Ausschuss hat in stundenlangen Sitzungen bis jeweils tief in die Nacht Fakten und Indizien hervorgebracht, die sprachlos machen und geeignet sind, Deutschland als Bananenrepublik zu diskreditieren. Jeder, der "das System" und "das Establishment" verachtet, dürfte sich bestätigt sehen..."

1.7.2019

 

 

Dieser Artikel zeigt in ganzer Pracht die idiotische Misere aktueller deutscher Politik.

AKK weilt in Tel Aviv. Gleichzeitig wird klar, dass der Iran gegen den sog. Atom-Deal verstößt, vermutlich um noch mehr Atomstrom zu produzieren, haha. AKK weiß um den Verstoß, ihre Gastgeber wissen um den Verstoß, jeder der Zeitung liest weiß um den Verstoß. Hat man ein Abkommen und macht der Vertragspartner das was einem Kritiker schon immer angekündigt haben und ist die daraus folgende Konsequenz u.a. mit der Auslöschung von AKKs aktuellen Gastgebern verknüpft, sagt man dann, ich verteidige diesen Deal, weil ich "keinen intelligenteren Mechanismus für die Verhinderung des iranischen Atomprogramms gefunden" habe, was man sicher auch in Teheran vernommen hat? Gleichzeitig teilte AKK aber "ausdrücklich die Sicherheitsbedenken Israels in Bezug auf die nicht hinnehmbare aggressive Ausdehnung des regionalen Einflusses des Irans". Die Israelis müssen gedacht haben, AKK sei nicht ganz gebacken, ich denke das jedenfalls. Eine Ansammlung dümmlicher, sich widersprechender, extrem hilfloser Sprechblasen und sie setzt dem Ganzen die Krone auf, indem sie - wohl als Balsam für die israelische Seele - eine Aufstockung der deutschen Verteidigungsausgaben fordert, die man  g e r a d e  e b e n  massiv zusammengestrichen hat. Mein Gott, was für eine Null.

2.7.2019 

Nachtrag 11.7. - vorgestern bin ich nach dem Training heim und im Radio meinten sie, ok, der Iran hat gegen die vertraglichen Verpflichtung bei der Urananreicherung verstoßen. Aber nach nicht weiter genannten "Experten" sei das ja nur ganz wenig gewesen. Ok.

 

 

 

Die Personifizierung anmaßend auftretender Mittelmäßigkeit ist Sawsan Chebli, die hier ziemlich treffend dargestellt wird. Dummdreister Größenwahn.

11.7.2019

 

 

IMG_20190715_213656.jpg

 

IMG_20190411_221613.jpg

28.7.2019

 

 

 

Die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Fleisch von 7% auf 19% ist von SPD und Grünen angeregt aus Gründen des Tierwohls, immerhin würde Hafermilch auch mit 19% besteuert. Warum man dann die Steuer auf Hafermilch nicht auch auf 7% reduziert verstehe ich nicht, da jede Erhöhung von Verbrauchssteuern die Ärmsten der Gesellschaft trifft. Warum poste ich das hier? Weil ich der Meinung bin, dass das ein Versuchsballon ist, an den sich auch die Merkel-CDU anhängen wird, wenn sie herausgefunden hat, wie die Meinung sich so entwickelt und erste CDU-Politiker schon ihr Wohlwollen für diese Steuererhöhung geäußert haben.

7.8.2019

 

 

 

Buddies eben. Die Opposition will die Berateraffäre von Stahlhelm-Uschi aufklären und CDU und SPD blockieren

8.8.2019

 

 

"Von Flüchtlingen, Obdachlosen und Pflegefällen". Und von einer Regierung, der trotz dröhnender und folgenloser Ankündigungen die eigene Bevölkerung am Allerwertesten vorbeigeht, denn Zahlen lügen nicht.

11.8.2019

 

 

 

Was Fleisch und Schaumwein miteinander zu tun haben - die Gefräßigkeit des Staates und die Skrupellosigkeit beim Beugen des Rechts. Wie ich lese, ist die Industrieproduktion im Juli 2019 gegenüber dem Vormonat um 5,2% zurückgegangen, im Wesentlichen wegen der Einbrüche in der Automobilindustrie. Unsere Dämlichkeit, an dem Ast zu sägen, auf dem wir sitzen, kennt in diesem Land des Wahren und Aufrechten keine Grenzen.

18.8.2019  

 

 

Die abstürzende SPD versucht´s mit einer Neiddebatte.

ECftpA-W4AACeSi.jpg

24.8.2019  

 

 

 

Offenbarungseid. Die linksdrehende, völlig den Verstand verlierende CDU und die intellektuell bis auf die Knochen ausgezehrte SPD schließen sich zu einem "Bündnis" zusammen mit der Ex-SED. Gibt es demnächst ein Erdbeben, dann liegt das an ehemaligen Kanzlern dieses Landes, die in ihren Gräbern rotieren.

69199021_713840652373852_7665020492977274880_n.jpg

27.8.2019  

 

 

"Germany´s military has become a complete joke".

31.8.2019

 

 

Hei, wie sie mal wieder das Klima retten. Fleischsteuer, CO2-Steuer und jetzt Kampfpreis-Steuer für Kurzflüge, fürs Klima und egal was es ist, es hängt interessanterweise immer das Wort -steuer hinten dran. Wir werden von milden, guten und der Schöpfung verpflichteten Menschen regiert.

31.8.2019

 

 

 

 

Steuern, Steuern, Steuern, man glaubt es kaum. Jetzt die Aktiensteuer für Leute, die den Karren ziehen und nirgends mehr etwas ansparen können dank der großen Köpfe in Berlin und Brüssel.

10.9.2019

 

 

 

" ... Seit 2012 erstellt die McKinsey & Company halbjährlich den Energiewende-Index. Am 3. September 2019 wurde der vorläufig letzte Index (Auslauf 2020) veröffentlicht. Die meines Erachtens wesentliche Aussage:

Der beschlossene Kohleausstieg sieht die Abschaltung von 29 Gigawatt (GW) Kohlekapazität bis 2030 und weiteren 17 GW bis 2038 vor. In den nächsten zehn Jahren gehen somit im Zuge des Atom- und Kohleausstiegs rund 43 % der gesamten gesicherten Leistung des Jahres 2018 vom Netz. Ohne ausgleichende Maßnahmen ist die Versorgungssicherheit in Deutschland in Gefahr. Bis 2030 werden Modellrechnungen zufolge zusätzliche Kapazitäten von 17 GW benötigt, um die Stilllegungen zu kompensieren, um Schwankungen bei den Erneuerbaren auszugleichen und Spitzenlasten abzufedern. Sonst können schon ab Mitte des kommenden Jahrzehnts erste Engpässe auftreten, die sich bis 2030 verschärfen könnten. 

Zusätzliche Kapazitäten bedeutet nicht mehr Windräder oder Solarpaneelen. Zusätzliche Kapazitäten bedeutet gesicherten Strom aus konventionellen Energieträgern Atom, Kohle und/oder Gas ..."

10.9.2019

 

 

 

 

Hier geht´s zur Sitemap.