Geschichte der Antike

 

 

 

Captivating History - Geschichte der Antike

 

Finger weg. Ich habe nicht herausbekommen, wer hinter Captivating History steckt, es ist mir auch egal. 

Ich habe mir kurz hintereinander "Mesoamerikanische Geschichte" und eben "Geschichte der Antike" zugelegt, ersteres im Urlaub 2021 - teilweise - gehört und nach dem Urlaub zurückgegeben. Das würde ich auch bei "Geschichte der Antike" tun, geht aber nicht mehr, schade.

Es handelt sich um Werke, die an Besinnungsaufsätze eines unbegabten 16jährigen erinnern, der mittels Strafarbeit gezwungen wird, die Themen abzuhandeln.

Bei der Antike geht es natürlich um Ägypten, Griechenland und Rom, ich bin schon in Ägypten auf ein Riff gelaufen. Gruselige Sprache und seltsam gesetzte Höhepunkte, so wird über Ramses II. weniger erzählt als über die angebliche Liebesgeschichte zwischen Kleopatra und Markus Antonius, da hat einer zu oft Kleopatra mit Liz Taylor gesehen.

Hinzu kommt, dass der Sprecher unterirdisch ist, aber so betont, als halte er sich für Gustav Gründgens. Ninive kommt wie Ninniehwe mit kurzem e am Ende völlig verballhornt rüber, Kleopatra hört sich an wie Kleopattra und am schlimmsten ist es bei Markus Antonius, den betont der Sprecher fortwährend, als handle es sich um Mark Anton aus Tirol. Ich habe es nicht mehr ausgehalten und abgeschaltet.

Ganz grauenhafter Mist, klare Warnung. 

Hier geht´s zur Übersicht Ebene #1