Heinrich Mann – Der Untertan

 

Das Buch ist eines meiner Lieblingsbücher und es lag nichts näher, als auch die Hörbuch-Version zu beschaffen. Der Film mit Werner Peters als Diederich Heßling ist übrigens auch zu empfehlen.

Mann hat diese Beschreibung des deutschen Untertanen-Charakters bereits vor dem Ersten Weltkrieg verfasst und sehr hellsichtig den komplexbeladenen Gernegroß samt dröhnendem, tönernem und inhaltleerem Pathos beschrieben, den ich linksgedreht aus der Gruft auferstanden auch heute wieder erleben muss. Die Veröffentlichung konnte während des Krieges nicht erfolgen, erst unmittelbar danach wurde es verlegt.

Stechend in der Diktion, spöttisch und zielgenau wird das wilhelminische Deutschland aufs Korn genommen, sicher einer der Highlights deutscher Literatur des 20. Jahrhunderts.

Es liest Hans Korte, der zwar wie ein gemütlicher Brummbär wirkt, aber sehr häufig erkennen lässt, dass in ihm ein Vulkan brodelt. Das passt und daher ist das Hörbuch eine echte Empfehlung.

Hier geht´s zur Sitemap.