Ich halte sehr viel von Manfred Haferburg und seinen Analysen.

Hier beschäftigt er sich retrospektiv mit dem Erdbeben in Japan und der Überschwemmung der Kernkraftanlage bei Fukushima, das von Anfang an von interessierten Kreisen als „Atomkatastrophe“ bezeichnet wurde und unter anderem zu den bekannten Entscheidungen von Frau Merkel geführt hat, die die Klimabilanz dieses Landes verhagelt und gleichzeitig Milliarden gekostet hat.

Was die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg wohlgemerkt heute - acht Jahre später - daraus macht ("Atomkatastrophe") kann getrost nur mit Propaganda und bewusster Irreführung bezeichnet werden, wie man hier lesen kann.

12.3.2019

 

  

 

 

PL_18_000327.jpg

© 2018 Courtesy of Lionsgate; Soldaten der ‘Dagger’-Einheit Gen. John Mulholland, Will Summers, Mike Elmore, Steven Kofron, Vince Makela, Robert Pennigton, Mark Nutsch

 

Das sind einige Männer von ODA 595, der Special Forces-Einheit von 12 Mann, die unmittelbar nach 9/11 in Afghanistan gebracht wurde, um gemeinsam mit Dostums Einheiten al-Qaida und die Taliban zu bekämpfen. Ihr Einsatz führte zu einer der schlimmsten Niederlagen al-Qaidas und war psychologisch wichtig, um die tiefe Wunde heilen zu lassen, die die Terrorangriffe geschlagen hatten. Ihnen zu Ehren wurde in New York dieses Reiterstandbild 2012 errichtet. Sie sind die "12 Strong", die "Horse Soldiers", die mit Pferden gegen Raketenwerfer und T 72-Panzer vorgingen. Führer war Mark Nutsch.

12.3.2019

 

 

54230830_2356892014355987_909683672544706560_o.jpg

 

12.3.2019

Hier geht´s zur Sitemap.