Deutschland - Frankreich 1:0

Public Viewing im Hesselbach mit der Kanzleimannschaft und Jockel! Eigentlich bin ich ganz ruhig, die Jungs machen einen reifen und abgeklärten Eindruck, die Franzosen wirken unsicherer, ja ängstlicher. Fast folgerichtig und auch verdient das 1:0 durch Hummels per Kopf nach präzisem Freistoß durch Kroos, der wohl zu Real wechselt. 

Klar kann man die Wirbler à la Valbuena, Pogba, Griezmann und Benzema nie ganz ausschalten, eng(er) wird´s aber erst nach einem Schuss von Valbuena, den Neuer sehr gut abwehrt, allerdings kommt Benzema noch an die Pille und Hummels verhindert das Tor. Insgesamt gelingt es den Franzosen aber nicht, das Spiel wirklich in die Hand zu bekommen, auch wenn sie in der zweiten Hälfte verstärkt anrennen. Chancen erarbeiten sie sich aber nicht wirklich, sieht man vom Benzema-Schuss unmittelbar vor dem Ende ab, den Neuer mit einem Wischer über Kopf abwehrt. Gewonnen hat hier das reifere und auch bessere Team, die Zeit der Franzosen mag noch kommen. Man sieht, dass unsere Jungs vier Jahre älter geworden sind. Sie haben die Zeit genutzt. 


Brasilien - Kolumbien 2:1

Jetzt also der Klassiker Deutschland - Brasilien. Erwähnenswert die harte Gangart beider Teams, das Gelb für Thiago Silva, was ihn für das Halbfinale sperrt und natürlich der Wirbelbruch bei Neymar nach einem Tritt in den Rücken. Tore durch Thiago Silva und David Luiz mittels sehenswertem Freistoß mit der Fußinnenseite (!) bei einem Gegentor von James Rodriguez, für den man angeblich mittlerweile 80 Mio aufruft.


Argentinien - Belgien 1:0

Wenn man wie die Belgier meint, ein Spiel dauere nur 9 statt 90 Minuten muss man sich nicht wundern. Erst als ihnen die Zeit wegrennt nach der frühen Führung der Albiceleste durch Higuain bekommen sie in den letzten 10 Minuten Beine. Da ist es aber zu spät. Di Maria muss verletzt raus und angeblich reicht es für ihn nicht mehr bis zum Halbfinale. Ja ja, kennt man ja, ich sag nur Wunderheilung.


Holland - Costa Rica 4:3 n.E.

Au weia Holland, 120 Minuten gehen müssen, dann aber mit Tim Krul den Matchwinner eingewechselt. Krul, nur fürs Elferschießen eingewechselt, hält zwei Elfer, allerdings hat er zuvor immer wieder auf die Ticos-Schützen eingeredet, eine Unsportlichkeit sondersgleichen, die der Schiri nicht unterbindet. Im Ergebnis ist die Elftal aber verdient weiter, sie hatten die bessereren Chancen, scheitern aber immer wieder am glänzenden Navas, der mittlerweile mit Bayern in Verbindung gebracht wird.


Hier geht´s zur Sitemap.