Und was bitteschön geht eigentlich in Nigeria ab? Dort hat eine Islamistengruppe namens Boko Haram (übersetzt: "westliche Bildung ist Sünde") offensichtlich dem Rest des Landes den Krieg erklärt mit dem ausdrücklichen Ziel, in Nigeria einen Gottesstaat zu errichten. Man arbeitet an der Errichtung von Leichenbergen, allein seit dem Weihnachtsfest 2011 wurden schon Dutzende von Christen ermordet, Kirchen attackiert und der bislang überlebende Rest von Christen aufgefordert, den Norden des Landes zu verlassen. Auch hier wird man sehen, was noch alles im Namen des Propheten geschieht und wer alles dazu nichts sagt.

11.1.2012


"Sie gingen in ausgesuchte Häuser und schlachteten die zehn Menschen wie Schafe ab", so zitiert der Newsticker von t-online einen lieber anonym bleibenden nigerianischen Behördenvertreter nach einem Massaker von Boko Haram an Christen Anfang Dezember 2012.

Boko Haram hat damit seit 2010 insgesamt 1.400 Menschen, vorwiegend Christen, getötet. Ziel ist die Errichtung eines muslimischen Gottesstaates im Norden Nigerias.

Und diese Zahl hat sich an Heiligabend 2012 erhöht, als Mitglieder der Terrorsekte in eine christliche Kirche eindrangen und während der Messe sechs Menschen töteten.

8.1.2013


Eine weiteres schauriges Schlachtfest im Namen Allahs. 

24.8.2013


Die Massenmörder von Boko Haram haben sich was Neues einfallen lassen. Sie haben sich am 17.9.2013 als Soldaten verkleidet und dann in der nordöstlichen Provinz Borno angefangen, Häuser niederzubrennen und Leute abzuschlachten vor allem Fliehende zu erschießen. Die Polizei zählte mindestens 142 Todesopfer. 

23.9.2013

 

Nun warnt auch amnesty international vor ernsten Folgen für die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen durch Boko Haram im Nordosten Nigerias, vorwiegend in der Provinz Borno.

Mittlerweile seien dort 70 Lehrer und zahlreiche Kinder ermordet worden, um das Bildungssystem zum Kollaps zu bringen.

4.10.2013




Man kommt bei den Massakern von Boko Haram schon gar nicht mehr nach, man ist nur noch angeekelt von diesen Ausgeburten der Hölle und betroffen, ob der Leichenberge, die sie aufhäufen. Und sie kommen voran, wie diesem Bericht zu entnehmen ist. Angeblich kontrolliert Boko Haram mittlerweile 70% des Bundesstaates Borno.

9.1.2015


Hier geht´s zur Sitemap.