Die ohnehin autokratisch regierten Malediven - Staatsreligion Islam - legen sich derzeit ebenfalls ein schickes neues Rechtssystem zu. Man orientiert sich ab sofort eng an der Scharia und begräbt das seit 60 Jahren laufende Moratorium für die Vollstreckung der Todesstrafe. Offizielle Begründung: "Mord muss mit Mord bestraft werden", womit man klar macht, wie man die eigene Vorgehensweise selbst einschätzt.

Damit ist übrigens auch der Weg frei für die Exekution von Siebenjährigen, die nach islamischer Rechtsvorstellung sog. Hadd-Straftaten, also todeswürdige Verbrechen wie Mord, außerehelicher Geschlechtsverkehr und Abfall vom (richtigen und rechten) Glauben begehen können und dann dafür auch entsprechend zu büßen haben. Gleichzeitig läuft, weil Scharia, aber auch diese Blutgeld-Kiste. Man darf gespannt sein und ach ja - schönen Urlaub.

9.5.2014

Hier geht´s zur Sitemap.