Das hier ist ein weiterer Versuch, mir die Welt zu erklären. Die Welt, in der ich lebe und in der – zunehmend – politische und gesellschaftliche Diskussionen auch mit einem christlich-religiösen Touch geführt werden.

Ich gehöre keiner Kirche an und verließ mich immer auf den säkularen Charakter unserer Gesellschaft.

Vielleicht ist es auch in Zeiten der Flucht aus den Kirchen und einem gleichzeitigen Zulauf etwa zu den Pius-Brüdern oder der Weiterexistenz der schwachsinnigen Kreationistenbewegung doch eine Faktensammlung notwendig.

Der Name ist zweideutig, ich weiß, es geht aber auch darum, die Art und Weise zu reflektieren, welchen Einfluss die christlichen Kirchen haben, ob er wächst, ob er sinkt.

Und wie ist überhaupt zu bewerten, dass Leute Einfluss nehmen auf Schicksal und Zusammenleben von Menschen, die nicht mehr und nicht weniger wissen wie das ist mit dem alten Herrn im Himmel als du und ich, als Sie und ich? Leute im Übrigen, die - siehe IOR - sehr oft mit sehr weltlichen Dingen hantieren, die eigentlich den Zugang zum Paradies versperren, dafür diesseitig für angenehme Lebensumstände sorgen, was ja menschlich nur zu verständlich, aber angesichts der sonst vertretenen reinen Lehre doch eher schwer vermittelbar ist.

Damit man mich richtig versteht - damit sollen all die wunderbaren Menschen, die sich für ihre Mitmenschen auch unter Gefährdung oder Hingabe ihres eigenen Lebens einsetzen, nicht diskreditiert werden. Ich denke nur, dass der wahre Antrieb hierfür ein tiefsitzende und unausrottbare Humanität ist und sie einen Glauben nicht benötigten.

Juli 2013

Hier geht´s zur Sitemap.