Niederlande – Spanien   0:1 (n. V.)

Die Spanier knüpfen da an, wo sie bei uns aufgehört haben – ein paar Minuten gibt’s Tiki-Taka frei Haus inklusive einer guten Kopfballchance durch Ramos, aber Stekelenburg entschärft das Ding.

Dann wirken endlich die Aufputschpillen bei den Holländern und sie beginnen eine Treterei.  Van Persie, van Bommel (natürlich) kassieren Gelbe für ihr rustikales Einsteigen, es folgt de Jong, der wohl einen Augenblick gedacht haben muss, er sei Vorsitzender der holländischen Hufschmied-Innung.

Mich wundert, dass Alonso nach diesem Tritt vor die Brust noch einmal aufgestanden ist. Die Spaniels bleiben hie und da nichts schuldig und auch sie kassieren zwei Gelbe.

Fakt ist aber, dass die anfangs auch zu defensiven und vorsichtigen Holländer sich Respekt ertreten und plötzlich mehr Raum für ihr eigenes Spiel haben, das sich aber meist in Einzelaktionen erschöpft.

Tiki-Taka findet immer weniger statt. Kein gutes Spiel, beide Mannschaften übertreffen sich mit Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten, Jakob Zuma auf der Tribüne sieht aus, als sei er von allen unbemerkt katatonisch geworden.

Egal, im Augenblick spielt man den Holländern in die Karten, die sich das Remis zur Pause dann auch redlich verdient haben, zumal Casillas kurz vor dem Pausenpfiff einen gefährlichen Schuss von Robben entschärft.

Nach der Pause geht die lustvolle Schienbeinpoliererei weiter und die Spanier haben ersichtlich Probleme damit. Ein echter Gewinn Navas, der für den unauffälligen Pedro eingewechselt wurde.

Plötzlich ist Robben allein vor Casillas, der mit dem Fuss zur Ecke abwehren kann.  Puyol sah da aus, als hätte er ganz doll viel Hundejahre auf dem Buckel. Auf der anderen Seite ist Ramos bei einer Ecke völlig frei, köpft aus fünf Metern aus irgendwelchen Gründen aber drüber. Vielleicht mal zum Friseur?

Dann ist Villa bereit zum Einnetzen, aber Heitinga bekommt in der letzten Hundertstelsekunde eine Gräte, Glied oder welchen Körperteil auch immer noch  zwischen Ball und Linie.

Dann ist Robben wieder schneller als Piqué, der zum zweiten Mal pennt, scheitert aber erneut an Casillas, der heute ein gutes Spiel macht. Robben bekommt die nächste Gelbe wegen Meckerns.

Verlängerung und jetzt geht’s ab. Die Spanier wollen Elfer nach Foul an Xavi, Webb hat´s nicht gesehen, dann Fabregas zu eigensinnig, aber Stekelenburg wehrt klasse ab. Auf der anderen Seite Mathijsen mit einem Kopfball übers Tor. 

Man kommt jetzt überhaupt nicht mehr hinterher, es ist ein offener Schlagabtausch.  Gelb-rote Karte für Heitinga etwa 12 Minuten vor Schluss. Villa wird in der zweiten Hälfte der Verlängerung ausgewechselt, der kann also Müller im Torjäger-Ranking nicht mehr überholen.

Supertor durch Iniesta, aber entschieden hat es auch Webb, der für mich schwach ist und sehr viel Zweifelhaftes gegen die Holländer pfeift. Erst gibt er eine klare Ecke für Holland nach einem von der Mauer abgefälschten Freistoß nicht, dann lässt er weiterlaufen, als Elia am Strafraum in die Zange genommen und gelegt wird, im Gegenzug fällt das Tor.

Spanien ist Weltmeister, es tut mir leid für die tapferen Holländer, die auch hätten gewinnen können, hätte Robben nicht vor dem Tor versagt und das  gleich zwo Mal. Wenn der Spruch stimmt, dass große Spieler große Spiele entscheiden, dann ist Robben kein Großer.

Es hat aber letztlich die bessere Mannschaft gewonnen und Krakenorakel Paulchen lag schon wieder richtig.

Hier geht´s zur Sitemap.